Sprache auswählen

  • Das Heimhof Theater in Burbach
    Das Heimhof Theater in Burbach Foto: Hedwig Nieland, Touristinfo Burbach
  • Am Bach in Burbach
    Am Bach in Burbach Foto: Touristinfo Burbach
  • Ein Helikopter in Burbach
    Ein Helikopter in Burbach Foto: Rafael Metz, Touristinfo Burbach
  • Die Trödelsteine in Burbach Foto: Klaus-Peter Kappest, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e. V.

Burbach

Burbach ist „steinreich“: Sagenumwoben ist der von alten Baumriesen umstandene „Große Stein“, imposant der Felsen „Wildweiberhäuschen“, wunderschön sind die „Trödelsteine“ aus erkaltetem Magma. Wildromantisch plätschern die Bachläufe, wenn sich das Wasser an den Steinen bricht. In Burbach fällt einem ein Stein vom Herzen!
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.  Verifizierter Partner  Explorers Choice 


Highlights

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • Highlights
"Alte Vogtei"
Termine
31.10., 18:30–20:30 Uhr
21.11., 18:30–20:30 Uhr
Voranmeldung erforderlich
Veranstalter: Heimatverein Burbach in Kooperation mit Gemeinde Burbach und Naturpark Sauerland-Rothaargebirge | Quelle: Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Flughafen · Burbach
Siegerland-Flughafen
Burbach
Der Siegerland-Flughafen ist ein unweit von Siegen (südsüdöstlich) bei Burbach-Lippe auf der ...
von Julia Demandt,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Theater · Burbach
Heimhof-Theater Burbach
Burbach
Fernab bedeutender kultureller Zentren blieb bis heute in der Gemeinde Burbach ein Kleinod des ...
von Cornelia Oerter,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
mittel
23,2 km
6:34 h
562 hm
561 hm
„Poesie und Natur“ – im romantischen Hickengrund treffen wir auf Goethe, Schiller oder Novalis, die uns mit ihren Worten durch das wundervolle Drei ...
5
von Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Naturschutzgebiet · Burbach
Großer Stein
Burbach
Die kegelförmige Basaltkuppe des Naturschutzgebietes „Großer Stein“ und die dazugehörige große ...
von Cornelia Oerter,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Karte / Radtour Über die Dörfer- Rund um Burbach
mittel
28,4 km
3:00 h
395 hm
385 hm
Erfahren Sie die hügelig-romantische Landschaft des südlichen Siegerlandes per Fahrrad. Sie entdecken auf der Tour über die Burbacher Dörfer ...
2
von Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • Highlights

Die Region entdecken

Aufenthalt buchen

Finde eine passende Unterkunft in Burbach

Unterkünfte in Burbach

Per Pedes und Rad die Region entdecken

Wandern auf dem Rothaarsteig, dem zertifizierten Trödelsteinpfad, dem WanderHöhepunkt „Literatur in der Natur“ mit sieben Hörstationen oder einem der markierten Ortswanderwege. Radfans fahren „über die Dörfer“ oder durchs Buchhellertal. Adrenalin gefällig? Dann ist ein  Fallschirmsprung am Siegerland-Flughafen genau das Richtige. 

Tradition & Kultur

Anschließend lädt das Heimhof-Theater mit Kultur und die „Alten Schule“ zur Entspannung ein – oder, je nach Saison, das Museumsfest mit Kunsthandwerkermarkt, das Klassik-Open Air „Römerkonzert“ oder der Weihnachtsmarkt „Burbacher Lichterzauber“. Im Winter erwartet einen Ski- und Schneevergnügen.


Beiträge aus der Community

Bewertung zu Rothaarsteig-Spur Romantischer Hickengrund - Literatur in der Natur von Sandra
07.09.2020 · Community
Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Wanderung. Auf der ersten Hälfte mehr Schotter und Forstwege, auf der zweiten Hälfte schön viel Pfad und ein bisschen "Offroad". Die Ausblicke, die sich immer wieder auftun, sind super schön! Die Beschilderung ist mittlerweile auch durchgehend Top.
mehr zeigen
Gemacht am 07.09.2020
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Bewertung zu Rothaarsteig-Spur Trödelsteinpfad von Thomas
20.08.2020 · Community
Der Pfad macht dem Namen alle Ehre. Selten eine Tour gegangen, die wirklich einen solch großen "Pfadanteil" aufweist. Leider sind 97% im Wald gelegen, was an einem heißen Sommertag vielleicht von Vorteil ist. Von der Umgebung sieht man schlicht nichts, auch vom Gipfelkreuz gibt es nur Wald zu sehen. Aber gut, dass wir ihn noch haben. Der einzige Lichtblick dann sind die 500 offenen Meter im Buchhellertal - schade.
mehr zeigen
Gemacht am 16.08.2020
Foto: Thomas Schneider, Community
Foto: Thomas Schneider, Community
Bewertung zu Wilnsdorf-Buchhellertal-Trödelsteine (Rundtour) von Holger
19.08.2020 · Community
Sehr schöne Tour. Am Trödelstein wird man gefordert. Lohnt sich aber.
mehr zeigen
Gemacht am 04.08.2020
Ist dort auch die Tour Brünnsteinhaus zu finden und wenn nicht in dem , in welchem Wanderführer Buch?
mehr zeigen
Hallo Ulrich, nein die Tour ist im Wanderbuch Deutschland nicht enthalten. Eine Wandermöglichkeit zum Brünnstein ist im Buch "München und seine Hausberge enthalten". Diese Beschreibung führt zwar nicht direkt zum Brünnsteinhaus, die Hütte ist aber über einen kurzen Abstecher erreichbar. Viele Grüße aus der Outdooractive Redaktion!
Bewertung zu Rothaarsteig Westerwaldvariante von Christine
01.08.2020 · Community
Ich bin die Rothaarsteig-Westerwaldroute in 3 Etappen gelaufen: Fuchskaute (Anreise mit dem Auto) - Wilgersdorf, Wilgersdorf -Dillenburg, Dillenburg-Fuchskaute. Ich bin zur Fuchskaute angefahren, da dort zur Zeit (coronabedingt?) kein Betrieb ist und man hier nicht übernachten kann. Die/meine ersten beiden Etappen haben sicherlich ihre schönen Ausblicke, die man genießen kann. Die kleinen, versteckten Feucht- und Naturschutzgebiete haben mir besonders gefallen. Allerdings sind sie an vielen Stellen "laut", da die A45 oder das dichte Netz an Bundesstraßen die Naturidylle stören. Es schallt doch sehr in den Wald. Die "ruhigste" Etappe und noch dazu schönste ist die Südtangente, also die von Dillenburg zur Fuchskaute. Diese ist auch am angenehmsten zu laufen, da die Wegbeschaffenheit den Füßen entgegenkommt. Weicher Waldboden und schmale Pfade durch wunderschöne Naturlandschaften; vielseitig ist diese Etappe. Insgesamt aber: zeichnen sich alle drei Abschnitte durch viiiiele Asphaltwege aus. Läuft man nicht auf Asphalt, dann oft auf breit ausgebauten Wald- und Wirtschaftswegen, die ebenfalls oft bretthart sind. Wer also Spaß an der Tour mit doch ordentlichen Etappenkilometern haben will, läuft am besten in Running- oder Trailrunningschuhen mit guter Dämpfung. Vibram-Sohlen von Wanderschuhen taugen hier nicht. Die langweiligste, d.h. einseitigste und fußunfreundlichste Etappe: die von Wilgersdorf nach Dillenburg, also die Osttangente der Rundtour. Wer den Rothaarsteig im Briloner und Schmallenberger Sauerland lieben gelernt hat, findet leider die eigentümliche "Heimlichkeit" der Wege auf der Westerwaldroute nur in Maßen wieder - das dann aber doch sehens- und erlebenswert. Und für Weitwanderer, die gerne auch mal draußen übernachten: Wasser/Bäche gibt's nicht bzw. sind nicht zugänglich (oder ausgedörrt).
mehr zeigen
Gemacht am 30.07.2020
Foto: Christine Krämer, Community
Foto: Christine Krämer, Community
Foto: Christine Krämer, Community
Foto: Christine Krämer, Community
Foto: Christine Krämer, Community
Foto: Christine Krämer, Community
Foto: Christine Krämer, Community