• Ev. Kirche
    Ev. Kirche Foto: Steffanie Schlabach, CC BY-ND, Gemeinde Erndtebrück
  • Ausblick im Weiher Richtung Ebschloh
    Ausblick im Weiher Richtung Ebschloh Foto: Steffanie Schlabach, CC BY-ND, Geimeinde Erndtebrück
  • Das Elberndorfer Bachtal
    Das Elberndorfer Bachtal Foto: Tanja-Evers, Kreis Siegen-Wittgenstein
  • Ein Rastplatz in Erndtebrück Foto: Gemeinde Erndtebrück

Erndtebrück

Zentral im Rothaargebirge, in der Mitte des Rothaarsteiges und unweit des Ursprungs von Eder, Lahn und Sieg liegt Erndtebrück. Ein herrlicher Ort, um die eigene Mitte und die Natur zu erspüren. Eindrucksvolle Naturdenkmäler, Buchen- und Fichtenwälder, Wiesen, Bäche und stille Weiher prägen die herbe Landschaft.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.  Verifizierter Partner  Explorers Choice 


Highlights

  • Highlights
Wanderung · Erndtebrück

Mäanderweg

11.10.2010
mittel
25 km
6:15 h
631 hm
631 hm
4
von Anne-Katrin Torno,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Fernradweg · Waldecker Land

Eder-Radweg

25.08.2017
mittel
167,5 km
12:26 h
152 hm
483 hm
von Gabriele Garthe Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH,   Eder-Radweg
Flugplatz · Erndtebrück

Flugplatz Schameder

Erndtebrück
Wechseln Sie die Perspektive auf dem Flugplatz Schameder Fliegen ist ein Gefühl von Freiheit und ...
von Anne-Katrin Torno,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Fernwanderweg

Rothaarsteig

31.08.2015
mittel Etappentour geöffnet
154,7 km
97:00 h
3064 hm
3291 hm
6
von Rothaarsteig e.V.,   Sauerland-Tourismus e.V.
26.11.2015
mittel
56,2 km
4:00 h
1300 hm
1300 hm
3
von Susanne Träger,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • Highlights

Die Region entdecken

Aufenthalt buchen

Finde eine passende Unterkunft in Erndtebrück

Unterkünfte in Erndtebrück

Wandern Sie auf dem gut ausgebauten Wandernetz, zum Beispiel auf dem Rothaarsteig oder – dem Geheimtipp! – auf dem Mäanderweg. Radeln Sie entlang der Eder, von der Quelle bis zum Edersee. Bei einem Segel- oder Rundflug vom Flugplatz Schameder sieht man die Landschaft aus neuer Perspektive.

„Bald‘s historische Fahrzeugschau“ zeigt eine der weltweit größten Sammlungen historischer BMW-Motorräder. Kartoffelbraten und Schützenfeste im Sommer und Herbst bringen die Traditionen der Region nahe.  Kulturveranstaltungen erwarten die Gäste von August bis Oktober im Spiegelzelt. Im Winter spurt die Region das gut ausgebautes Loipennetz.


Beiträge aus der Community

Wlan
mehr zeigen
Bewertung zu Pension Hofius von Michael
10.01.2020 · Community
Absolute Spitzenklasse!!! Ein schöner Abend, tolle Verpflegung und supernette Betreiber!!! Wir kommen wieder, allein schon wegen der Rouladen!!!
mehr zeigen
Bewertung zu Rundtour Rothaarhütte Zinse Klarstein von Werner
26.10.2019 · Community
Der Weg hat keinen Stern verdient. Langweilig, autobahn ähnlich. Kaum Aussichten, z. Z. Durch Holzabfuhr stark ausgefahren und matschig.
mehr zeigen
Gemacht am 26.10.2019
Bewertung zu Mäanderweg von Werner
13.10.2019 · Community
Ein sehr schöner Weg. Einige tolle Aussichten. Allerdings Wegezeichnung teilweise verbessungsfähig. Keine 5 Sterne wg. Asphalt Anteil
mehr zeigen
Gemacht am 13.10.2019
Foto: Werner Spies, Community
Foto: Werner Spies, Community
Foto: Werner Spies, Community
Bewertung zu Rothaarsteig von Anne
15.06.2019 · Community
Wir haben den Weg in 5 Etappen zurückgelegt, was sehr sehr sportlich ist und nur für sehr fitte Läufer/Wanderer empfehlenswert. Berücksichtigen sollte man, dass die Zu-und Abgangswege zu den entsprechenden Pensionen/Hotels teilweise sehr lang sind und man dann locker nochmal 6-15km zusätzlich laufen muss. Der Ort der Unterkunft sollte deshalb weise gewählt sein. Generell haben wir mit den Unterkünften nur sehr gute Erfahrungen gemacht. "Zahlreiche tolle Aussichtspunkte" kann ich leider nicht bestätigen, weil der Weg größtenteils durch Wälder geht oder von hohen Büschen gesäumt war, wie unten von Carina S. schon geschildert. Da hatte man auf den Zu- und Abgangswegen deutlich mehr gesehen. Sehr gut war die Beschilderung. Nur kurz nach der 110km-Marke hatten wir uns kurz verlaufen, weil die Wegrichtung nicht klar war, ansonsten konnte man die vorgegebene Richtung überall erkennen. Auch die zahlreichen Rastplätze und Rastbänke waren hervorragend und luden immer zu Pausen ein. Manchmal hat der Weg einen in unnötige Umwege geführt, nur damit man z.B. in einer Ortschaft versucht ist einkehren zu gehen. Da hätte ich mir mehr Naturnähe gewünscht. Mit Kunstwerken, bebauten Quellen und beschrifteten Infotafeln hat man versucht den Weg etwas aufzuwerten, das fand ich nett, aber es zeigte eben auch deutlich, was dem Weg fehlt: der Wow-Effekt. Es fehlten Aussichtspunkte/Attraktionen in Form von Flüssen, Schluchten, Bergen, die einem den Atem stocken lassen, wenn man sie erblickt. Maximal wenn man auf die Bruchhauser Steine geht. Die Hängebrücke ist so toll, aber führt nur über eine kleine Vertiefung am Wegesrand und ist eher Spielplatz und hat sonst keine Funktion. Sie ist nicht mit dem Weg verbunden. Man sollte auch definitiv gutes Schuhwerk anhaben, auch wenn es nicht die Alpen sind. Man läuft lange Strecken über Schotterwege und das kann, wenn man den ganzen Tag läuft, gehörig auf die Beine/Knie gehen. Bei aller Kritik war das Wandern natürlich sehr schön und man merkt wie viel Liebe und Arbeit in den Weg gesteckt werden. Ich bin wohl doch eher der Typ für das Wandern durch Nationalparks.
mehr zeigen
Gemacht am 08.06.2019