Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Mäanderweg

· 8 Bewertungen · Wanderung · Erndtebrück
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rastplatz mit Aussicht auf den Flusslauf
    / Rastplatz mit Aussicht auf den Flusslauf
    Foto: Tanja Evers, CC BY-SA, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Von der Aussichtsplattform aus erhascht der Wanderer einen besonderen Blick auf die mäandernde Benfe.
    Foto: Tanja Evers, CC BY-SA, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Wurzelpfade entlang des Mäanderweges
    Foto: Tanja Evers, CC BY, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • /
    Foto: Heidi Bücker
  • / Das Wegezeichen - Ein Kreis mit einer geschlängelten Linie im Inneren.
    Foto: Tanja Evers, CC BY-SA, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Wanderung in Erndtebrück: Mäanderweg
    Video: Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Benfer Rücken
    Foto: Sophie Manche, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Blick in Richtung Volkholz
    Foto: Sophie Manche, CC BY-SA, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Blumen am plätschernden Bachufer
    Foto: Sophie Manche, CC BY-SA, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
m 650 600 550 500 450 400 20 15 10 5 km Eingangsportal Wanderparkplatz Am Steinbruch Wanderparkplatz Am Dill Steinbruch Skihütte Augustenhof
Der Rundweg führt zunächst durch das Tal der sich windenden Benfe und dann abwechselnd durch Wälder Wiesen und Täler. Kleine Weiler und Höfe liegen am Weg und immer wieder schweift die Aussicht weit über grünes Hügelland.
mittel
Strecke 24,8 km
6:15 h
631 hm
631 hm

Von der B62 biegen wir auf die Wabricher Straße und folgen dieser, bis wir nach rechts auf dem Asphaltweg „Am Fuchsrain“ abbiegen. Der Panoramaweg begleitet uns bis zum Schützenhaus, wo wir rechts zum Eingangsportal des Weges gelangen. Schnell können wir einen Blick von der Aussichtsplattform auf die mäandrierende Benfe erhaschen bevor wir durch einen Pfadabschnitt wandern. Nach 3,5 km erreichen wir einen alten Steinbruch. Bei Kilometer 4,6 entfernt sich der Pfad vom Wasser und lenkt uns durch eine Wiese bergan. Ein steiler Abstieg begleitet uns zurück ins Tal. Hier biegen wir an einem einzelnen Haus links ab. Nach einer Rast am Wanderparkplatz „Am Steinbruch“ kommen wir an einer Quelle vorbei und folgen einem Pfad. Danach geht es rechts über eine Hochfläche zum Kreuzungspunkt mit dem Rothaarsteig. Wir gehen nach links, ins Ahbachtal, an der L719 entlang und umrunden den Augustenhof. Nun biegen wir scharf links ab, um über zwei Ortsteile zur Skihütte Rückershausen zu gelangen. Wir folgen dem Weg durch den Wald bergab nach Oberndorf. Dort gewinnt der Weg wieder an Höhe. Vor der Straße (K33) wechseln wir auf einen Feldweg und queren die Dillstraße in einem Bogen zum Wanderparkplatz „Am Dill“. Hier kreuzen wir die K33 erneut und wandern durch Wald zurück zum Wanderportal.

Autorentipp

Der Weg bietet viele schöne Rastplätze, also Proviant mitnehmen!
Ein Besuch im Heimatmuseum Erndtebrück und in Balds historischer Fahrzeugschau lohnt sich!

Profilbild von Anne-Katrin Torno
Autor
Anne-Katrin Torno
Aktualisierung: 15.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
611 m
Tiefster Punkt
443 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Touristikinformation Erndtebrück im Rathaus
Talstr. 27
57339 Erndtebrück
Tel: 02753/6 05-0, Fax: -100
h.trettin@erndtebrueck.de
www.erndtebrueck.de

 

Start

Erndtebrück Ortmitte (477 m)
Koordinaten:
DD
50.988737, 8.256156
GMS
50°59'19.5"N 8°15'22.2"E
UTM
32U 447792 5648835
w3w 
///fälschungen.binden.bedingung

Ziel

Erndtebrück Ortmitte

Wegbeschreibung

Von der B62 folgen wir der Wabricher Straße bis wir nach rechts auf den Teerweg „Am Fuchsrain“ einbiegen. Der Panoramaweg begleitet uns bis zum Schützenhaus, wo wir zum Eingangsportal des Weges gelangen. Schnell können wir einen Blick von der Aussichtsplattform auf die mäandrierende Benfe erhaschen bevor wir durch einen Pfadabschnitt wandern. Nach 3,5 km erreichen wir einen alten Steinbruch. Der Pfad entfernt sich vom Wasser und lenkt uns durch eine Wiese bergan. Ein steiler Abstieg begleitet uns zurück ins Tal. Hier biegen wir an einem einzelnen Haus links ab. Nach einer Rast am Wanderparkplatz „Am Steinbruch“ kommen wir an einer Quelle vorbei und folgen einem Pfad. Danach geht es rechts über eine Hochfläche zum Kreuzungspunkt mit dem Rothaarsteig. Wir gehen nach links, ins Ahbachtal, an der L719 entlang und umrunden den Augustenhof. Nun biegen wir scharf links ab, um über zwei Ortsteile zur Skihütte Rückershausen zu gelangen. Wir folgen dem Weg durch den Wald bergab nach Oberndorf. Dort gewinnt der Weg wieder an Höhe. Vor der Straße (K33) wechseln wir auf einen Feldweg und queren die Dillstraße in einem Bogen zum Wanderparkplatz „Am Dill“. Hier kreuzen wir die K33 erneut und wandern durch Wald zurück zum Wanderportal.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn: Von Siegen RB 93 / von Marburg RB 94

  • Bahnhof: Erndtebrück

Anfahrt

Anreise nach Erndtebrück über die B62

Parken

Parkmöglichkeit z.B. unweit des Eingangsportals „Am Fuchsrain“

Koordinaten

DD
50.988737, 8.256156
GMS
50°59'19.5"N 8°15'22.2"E
UTM
32U 447792 5648835
w3w 
///fälschungen.binden.bedingung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Wittgenstein, 1:25.000, Zweckverband Region Wittgenstein, 1. Auflage 2002, ISBN 3-00-010140-3, 9,50 €

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Einkehr- / und Übernachtungsmöglichkeiten nur am Start und Ende möglich.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,9
(8)
Sandra zu Fuss
30.08.2020 · Community
Eine schöne Wanderung grösstenteils auf Forst- und Wirtschaftswegen, ein bisschen Schotter und ein bisschen Asphalt. Ich fand die Markierungen gut und leicht zu finden, bis auf vielleicht 1 oder 2 Stellen. Die Höhenmeter aufwärts verstecken sich übrigens alle auf dem letzten Drittel des Weges 😉
mehr zeigen
Gemacht am 29.08.2020
Foto: Sandra zu Fuss, Community
Foto: Sandra zu Fuss, Community
Foto: Sandra zu Fuss, Community
K L
30.07.2020 · Community
Wir sind in der Nähe der Siegquelle eingestiegen, was kein Problem darstellte. Sehr schöne Ausblicke und viel Abwechslung bietet diese Strecke. Entlang der Benfe ist es etwas langweiliger, aber dafür war für uns die Mattenschanze in Rückershausen eine Überraschung. Ein Eis in Erndtebrück darf nicht fehlen. Ja, auch wir haben eine Markierung übersehen, was uns am Ende eine Streckenlänge von 27,5 km in gut 7 h gebracht hat. Klare Empfehlung!
mehr zeigen
Gemacht am 30.07.2020
Foto: K L, Community
Foto: K L, Community
Sandra
01.06.2020 · Community
Eine alles in allem sehr schön Tour, die einfach zu gehen ist. Die Kennzeichnung ist allerdings ziemlich in die Jahre gekommen und teilweise nur noch sehr schlecht zu erkennen.
mehr zeigen
Gemacht am 01.06.2020
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Foto: Sandra, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 39

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,8 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
631 hm
Abstieg
631 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.