Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Netphener Keltenweg

9 Wanderung • Netphen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • /
    Foto: Kappest/, TVSW
  • Blick nach Norden bis weit ins Sauerland vom Rundweg unterhalb der Alten Burg Obernau
    / Blick nach Norden bis weit ins Sauerland vom Rundweg unterhalb der Alten Burg Obernau
    Foto: Dirk Herrmann, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • /
    Foto: Wandermagazin
  • Das Panoramafoto bietet im Westen die Aussicht nach Siegen, im Osten als eiförmiger Kegel ist die Alte Burg zu erkennen
    / Das Panoramafoto bietet im Westen die Aussicht nach Siegen, im Osten als eiförmiger Kegel ist die Alte Burg zu erkennen
    Foto: Dirk Herrmann, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • Keltenweg, auch für Biker eine Herausforderung mit seinen Anstiegen. Die Mühen werden mit solchen Ausblicken belohnt
    / Keltenweg, auch für Biker eine Herausforderung mit seinen Anstiegen. Die Mühen werden mit solchen Ausblicken belohnt
    Foto: Dirk Herrmann, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • Der Keltenweg führt hinauf zur Alten Burg, einer frühen Ringwallanlage, die noch zu erkennen ist. Eine Bebauung der etwa 2500 Jahre alten Bergkuppe konnte aber nie nachgewiesen werden.
    / Der Keltenweg führt hinauf zur Alten Burg, einer frühen Ringwallanlage, die noch zu erkennen ist. Eine Bebauung der etwa 2500 Jahre alten Bergkuppe konnte aber nie nachgewiesen werden.
    Foto: Dirk Herrmann, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Karte / Netphener Keltenweg
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 Aussicht nach Westen B 62 Keltenanlage B 62
Wetter

Dieser Rundweg empfiehlt sich für alle, die Ruhe, Natur- und Kulturerlebnis mit einer durchaus anspruchsvollen Wanderung vereinen wollen.

mittel
14,9 km
4:30 Std
574 hm
575 hm

Wir starten geradeaus durch die vor uns liegenden Felder. Durch das Mühlenbachtal gehen wir entlang des Bachufers bis zur Quelle. Abwechslungsreicher Wald begleitet uns bis wir nach 3 km eine Aussicht nach Westen genießen können. Von hier nehmen wir den leicht ansteigenden Weg, der uns im Verlauf steil bergan durch den Fichtenbestand am Homerich führt. Nach einigen gut markierten Richtungswechseln, biegen wir von dem Schotterweg nach rechts auf einen Waldpfad ab. In Afholderbach angekommen, halten wir uns links und laufen ca. 150 m entlang der B62, um sie dann zu überqueren. Jetzt wartet der Aufstieg zum hohen Gipfel der „Alten Burg“! Zunächst kommen wir durch das offene Tal des Afferbaches bevor wir durch Hochwald weiter bergan gehen. Einige Kreuzungen später und nach einem letzten Steilstück queren wir den äußeren Ringwall. 200 m danach folgt der zweite, ebenso markante innere Ringwall und wir stehen auf dem Gipfel im Herzen der ehemaligen Keltenanlage. Der Weg führt nun steil bergab, mit Ausblicken auf die Obernautalsperre. Weiter bergab gelangen wir durch den Hauberg nach Eschenbach. Wir überqueren die B62 und steigen einen Teerweg bergan zum Sportplatz. Auf der Anhöhe wenden wir uns nach links und wandern an Weidekämpen vorbei bergab auf einem Pfad dem Ausgangspunkt entgegen.

Autorentipp

Einkehrtipp in Eschenbach: Gasthof Weber

Das Heimatmuseum Netpherland vermittelt viel Wissenswertes zur regionalen Kulturgeschichte.

outdooractive.com User
Autor
Jana Rommelmann
Aktualisierung: 28.11.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
619 m
302 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Tagesverpflegung sind empfehlenswert

Weitere Infos und Links

Tourismusbüro
Jana Rommelmann
Amtsstraße 2+6
57250 Netphen
+49 2738 603-238
touristikbuero@netphen.de
www.netphen.de/tourismus

Start

Netphen, Wanderparkplatz „Leimbachtal“ (306 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.924632 N 8.109519 E
UTM
32U 437414 5641821

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fernreisende aus Siegen können von Siegen ZOB mit der Linie R27 bis nach Netphen Haltestelle Netphen Altwiese fahren. Von dort erreichen Sie nach 400 m Fußweg den Wanderparkplatz "Leimbachtal".

 Fahrplan R27 Siegen-Weidenau-Netphen-Erndtebrück-Bad Berleburg

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.vgws.de

Anfahrt

Über die A45 ist Netphen über die Anschlüsse Wilnsdorf oder Siegen zu erreichen. Von der A4 und ab dem Autobahnkreuz Olpe-Süd besteht Anschluss über die B54 bis Siegen. Von dort folgen Sie der B62 über Dreis-Tiefenbach bis nach Netphen. Im Kreisel im Ortseingang nehmen Sie die zweite Ausfahrt und folgen der B62 Richtung Erndtebrück. Kurz nach dem Ortsausgang von Netphen liegt auf der linken Seite der Wanderparkplatz "Leimbachtal".

Parken

Auf dem Wanderparkplatz „Leimbachtal“ stehen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flyer "Netphener Keltenweg"

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Netphen 1:25.000, erhältlich beim Tourismusbüro für 7,90 €.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (10)

Lisa Rose
22.09.2018
Schöner Weg. Häufig wird hier geschrieben es gäbe keine Highlights... ich weiß ja nicht auf was für Highlights beim Wandern gewartet wird, aber dieser Weg ist überwiegend gut ausgeschildert, hat einige wunderschöne Fernsichten (v.A. Obernautalsperre) und nicht zu vergessen die lieben Menschen die an der Stelle mit dem Blick auf die Talsperre eine Bank aufgestellt haben mit Bonbons, Fernglas und „Gipfel“buch! :-) Gegen Ende geht es noch über eine Kuhweide. Tolle Tour!
Bewertung
Foto: Lisa Rose, Community
Foto: Lisa Rose, Community
Alte Burg
Alte Burg
Foto: Lisa Rose, Community
Afholderbach
Afholderbach
Foto: Lisa Rose, Community
Obernautalsperre
Obernautalsperre
Foto: Lisa Rose, Community
Foto: Lisa Rose, Community
Abstieg
Abstieg
Foto: Lisa Rose, Community

Heike Rockensüß
09.06.2018
Eine nette Runde ohne nennenswerte Highlights. Der Weg ist nicht sehr abwechslungsreich. Bis auf wenige wirklich schöne Pfade verläuft er meist auf breiteren Wegen. Auch wenn uns diese Runde nicht wirklich überzeugt hat, würde ich die Tour empfehlen, wenn man in der Nähe wohnt. Eine weiterer Anreise lohnt sich definitiv nicht.
Bewertung
Gemacht am
03.06.2018

Katja K.
07.04.2018
Ich habe die Tour im August 2016 gemacht und fand sie im Großen und Ganzen gut ausgeschildert. Nur der Abstieg von der Alten Burg runter nach Eschenbach war lückenhaft, hier bin ich unbewusst eine Alternativroute gegangen. Die Ausblicke waren traumhaft. Ruinen darf man keine erwarten. Die eisenzeitlichen Siedler (vermutlich Kelten, vielleicht aber auch "nur" keltisch beeinflusst) bauten ausschließlich hölzerne Gebäude. Zwar wurden in den Wehrmauern Steine verwendet, diese können aber von nachfolgenden Generationen als Baumaterial verwendet worden sein. Deshalb braucht man schon viel Fantasie auf der "Alten Burg", da leider nur Wälle zu sehen sind, also angehäuftes Erdreich. Als Fan allen Keltischen fand ich den Wegweiser nach dem ersten Drittel des Weges sehr hübsch (siehe Bild).
Bewertung
Gemacht am
14.08.2016
Wegweiser zu Orten keltischer Kultur
Wegweiser zu Orten keltischer Kultur
Foto: Katja K., Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,9 km
Dauer
4:30 Std
Aufstieg
574 hm
Abstieg
575 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.