Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

ÖPNV-Tour: Auf dem Rothaarsteig von Vormwald nach Feudingen

Wanderung · Siegerland-Wittgenstein · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Ginsburg
    Die Ginsburg
    Foto: Rothaarsteigverein e.V. / Bevandert
m 700 600 500 400 300 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Siegquelle Gillerturm Litzelhof Hotel im Auerbachtal Lu?tzel
Die ÖPNV-Tour von Vormwald nach Feudingen hat viel zu bieten. Freuen Sie sich auf tolle Foto- und Picknickspots und auf die Eder- und Siegquelle. Mit dabei sind auch die historische Ginsburg und der abenteuerliche Gillbergturm.
geöffnet
schwer
Strecke 21 km
5:55 h
444 hm
539 hm
645 hm
388 hm

Falls Sie mit dem Auto anreisen empfehlen wir Ihnen dies zu Beginn in Feudingen abzustellen und mit der Bahn zum Startpunkt nach Vormwald zu fahren. 

Die Wanderung startet am Bahnhof Vormwald. Wer hier schon durstig ist, findet am Bahnhofsgebäude einen netten Biergarten. Über den Weg X3 gelangen Sie vom Bahnhof hinauf auf den Rothaarsteig. Oben angelangt erwartet Sie bereits die Ginsburg. Hier wurde der Rothaarsteig am 05.06.2021 offiziell eröffnet. Gegen eine Spende ist der Turm der Ginsburg frei zugänglich. Oben genießen Sie dann eine 360 Grad Aussicht. Auch an der Ginsburg gibt es die Möglichkeit zur Stärkung. Der nächste Turm ist nicht weit. Weiter über den Rothaarsteig gelangen Sie nun zum Gillerbergturm. Der 15 Meter hohe Turm ist mit seinem offenen Kontrukt etwas abenteuerlich und eher etwas für Schwindelfreie. Weiter geht´s in Richtung Lützel. Nach wenigen Kilometern gelangen Sie über einen Wiesenweg hinunter ins Dorf. Nach Überquerung der Straße sind Sie bald wieder im Grünen, wo Sie ein Steg und eine willkommene Abkühlung erwartet. Auf den nächsten Kilometern bis zur Ederquelle erwartet Sie eine schön gelegene Brücke die sich bestens für ein Foto eignet. An der Ederquelle angelangt befinden Sie sich gleichzeitig in einem Hochmoor. 

 

Nahe der historischen Eisenstraße verläuft der Weg weiter bis nach Benfe. Die nächste Quelle - die Siegquelle - ist nun bereits ganz nah. Ein steiler Stich führt hoch über die Kuppe bis nach Großenbach. Das Benfetal begrüßt Sie hier im Sommer mit Heidelbeeren und einer Pracht an Fingerhüten. Zwar liegt die Siequelle nicht direkt auf der Tour, der kleine Abstecher von 600 Metern hin und her lohnt sich aber. Ein kleiner Pfad bringt Sie zur Namensgeberin des Siegerlandes, die nach 155 Kilometern in den Rhein mündet.

Ab der Kreuzung in Großenbach folgen Sie dem Rothaarsteig-Zugangsweg (gelbes liegendes R) in Richtung Feudingen-Nord. Zunächst gehts bergab an einer Kirche mit Spitzdach und Sitzecke vorbei in das Dorf Volkholz. Eine kleine Pause lohnt sich hier, denn kurz vor Ende erwartet Sie der steilste Anstieg der Tour, bei dem Sie oben angekommen mit einer Panoramaaussicht belohnt werden. Am Wildtiergehege vorbei gelangen Sie nun nach Feudingen. Für den gemütlichen Ausklang der Tour warten hier das Hotel im Auerbachtal oder das Roamtik Landhotel Doerr auf Sie.

 

Tipp: Auf dem Blog "Bevandert" finden Sie einen ausführlichen Tourenbericht mit Bildern zur Wanderung.

Autorentipp

  • Die Ginsburg mit 360 Grad Aussicht
  • Der Gillerbergturm
  • Die Ederquelle umgeben von Hochmoor
  • Die Siegquelle 
Profilbild von Katharina Schwake-Drucks
Autor
Katharina Schwake-Drucks
Aktualisierung: 04.10.2022
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
645 m
Tiefster Punkt
388 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 13,68%Schotterweg 61,71%Naturweg 15,22%Pfad 6,30%Straße 3,06%
Asphalt
2,9 km
Schotterweg
13 km
Naturweg
3,2 km
Pfad
1,3 km
Straße
0,6 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Ginsburgschänke
Hotel im Auerbachtal
Romantik Landhotel Doerr

Sicherheitshinweise

Informationen zu den Rettungstafeln am Rothaarsteig

Meist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen?

Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist der Rothaarsteig durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.

 

Hinweis zum erhöhten Waldbrandrisiko

Bitte bedenken Sie, dass aufgrund der Trockenheit aktuell ein erhöhtes Waldbrandrisiko herrscht! Beachten Sie daher bitte folgende Hinweise:

  • Halten Sie sich an das gesetzliche Rauchverbot im Wald - es gilt im Frühling, Sommer und Herbst, genauer: von 1. März bis zum 31. Oktober.
  • Beachten Sie das Verbot offenen Feuers im Wald und im Abstand von 100 Metern zum Wald.
  • Nehmen Sie Glas mit aus dem Wald - Der Brennglaseffekt kann Waldbrände auslösen.

Wenn es (zu) spät ist:

  • Löschen Sie kleine Entstehungsbrände, wenn es Ihnen gefahrlos möglich ist. Überprüfen Sie ggf. die Stelle sorgfältig.
  • Melden Sie Brände über die "112".
  • Verlassen Sie den Gefahrenort auf kürzestem Weg.

Der Wald dankt es Ihnen!

 

Wisent und Wildtiere am Rothaarsteig - Verhaltenstipps

In den Wäldern am Rothaarsteig leben viele Wildarten. Begegnungen mit Rotwild, Schwarzwild (Wildsauen), Muffelwild und seit einige Zeit auch Wisenten sind möglich. Letztere können Ihnen am Rothaarsteig zwischen Albrechtsplatz und Dreiherrenstein begegnen.

Die Risiken, die für den normalen Wanderer von den Wisenten ausgehen, sind gering und können durch ein entsprechend angepasstes und respektvolles Verhalten auf ein absolutes Minimum reduziert werden.

 

  • Gehen Sie ruhig und unauffällig in Distanz an den Tieren vorbei, erschrecken Sie die Tiere nicht und schauen Sie Ihnen nicht direkt in die Augen.
  • Nähern die Tiere sich Ihnen, bleiben Sie ruhig, wenden Sie Ihnen nicht den Rücken zu und verlassen Sie ohne Hektik den Bereich, aber immer mit Sicht zum Tier.
  • Sollten die Tiere eine Distanz unterschreiten, die Ihnen unangenehm wird, rufen Sie laut, pfeifen oder machen Sie sich anders akustisch bemerkbar. Achten Sie auf Drohgebärden!
  • Wenn Sauen "mit den Zähnen klappern" oder Wisente den Kopf senken, erwarten sie Ihren Rückzug. Weichen Sie zurück!
  • Wenn Sie einen Hund dabei haben, halten Sie ihn unter Kontrolle an der Leine. Wenn ein Tier Ihren Hund angreift, leinen Sie ihn ab! Der Hund ist schneller und wendiger als Sie und wird Sie auf jeden Fall wiederfinden!

Weitere Infos und Links

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Strecke:

Auf dem Blog "Bevandert" finden Sie einen ausführlichen Tourenbericht mit Bildern zur Wanderung.

 

Start

Bahnhof Vormwald (484 m)
Koordinaten:
DD
50.980621, 8.143434
GMS
50°58'50.2"N 8°08'36.4"E
UTM
32U 439870 5648019
w3w 
///schiene.heldin.kino
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bahnhof Feudingen

Wegbeschreibung

Vormwald - Ginsburg - Gillerbergturm - Lützel - Eisenstraße - Ederquelle - Benfe - Großenbach - Siegquelle - Volkholz - Feudingen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Sowohl Vormwald als auch Feudingen haben einen Bahnhof und sind mit der Deutschen Bahn erreichbar. Aktuelle Verbindungen finden Sie unter www.bahn.de

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, empfehlen wir Ihnen dies in Feudingen z.B. am Bahnhof abzustellen und mit der Bahn zum Startpunkt nach Vormwald zu fahren. So können Sie entspannt wandern und müssen am Ende der Tour nicht hetzen um den Zug zu erreichen. 

Parken

Am Bahnhof Feudingen können Sie ihr Auto kostenfrei parken. 

Koordinaten

DD
50.980621, 8.143434
GMS
50°58'50.2"N 8°08'36.4"E
UTM
32U 439870 5648019
w3w 
///schiene.heldin.kino
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Zur Vorbereitung auf Ihre Wanderung senden wir Ihnen gerne unser kostenloses Infopaket zu. Unter rothaarsteig.de/prospekte können Sie ganz einfach wählen welche Informationen Sie benötigen. Ein guter Begleiter für jede Tour ist unser Rothaarsteig Wegweiser mit den Gastgebern entlang des Steigs und weiteren nützlichen Infos. 

Kartenempfehlungen des Autors

Die Original Rothaarsteig Wanderkarte im Maßstab 1:50000 auf wasserfestem Papier, mit aktueller Wegeführung und nützlichen Kennzeichnungen, wie Schutzhütten, Parkplätzen, Bushaltestellen u.v.m. können Sie sich unter rothaarsteig.de/shop für 11,00 Euro, versandkostenfrei bequem nach Hause bestellen.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Der Rothaarsteig führt über zahlreiche naturnahe Pfade abseits land- und forstwirtschaftlicher Wege. Daher ist wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk ein Muss für jede Wanderung. Wir möchten nämlich, dass Sie nicht nur „trocken” sondern auch „guten” Fußes den „Weg der Sinne” erleben.

In unserem kleinen Wandershop unter rothaarsteig.de/shop finden Sie zudem eine Auswahl an Rothaarsteig-Artikeln zur Vorbereitung auf Ihre Tour oder auch als Andenken. Gerne empfehlen wir Ihnen auch das langlebige und qualitative Outdoor-Equipment unseres langjährigen Partners, dem deutschen Outdoor-Ausrüster Tatonka.

 

Wanderrucksack

Mit einem passenden Wanderrucksack macht Ihre Tour auf dem Rothaarsteig gleich doppelt so viel Spaß! Wanderrucksäcke bieten durch ein belüftetes Tragesystem sehr angenehme Trageeigenschaften, denn dieses sorgt dafür, dass der Schweiß sofort abdampfen kann. Sie lassen sich mit einem Bauch- oder Hüftgurt fixieren und sitzen so bei jeder Bewegung fest am Rücken. Zudem sind sie mit einer praktischen Halterung für Wanderstöcke ausgestattet und bieten oftmals auch ein Fach mit Schlauchauslass für eine Trinkblase, so dass die Flüssigkeitsversorgung jederzeit gesichert ist.

Hier finden Sie Wanderrucksäcke vom Outdoor-Ausrüster Tatonka in verschiedenen Größen für Tageswanderungen und Mehrtagestouren und mit unterschiedlichen belüfteten Rückensystemen.

 

Regenbekleidung

Wenn für Ihre Tour auf dem Rothaarsteig wechselhaftes Wetter angesagt ist, denken Sie daran, eine leichte Regenjacke oder einen Regenponcho einzupacken. Sie nehmen in Ihrem Rucksack so gut wie keinen Platz weg und halten auch unangenehmen Wind ab. Praktisch sind auch Gamaschen, die die Hosenbeine vor Schmutz und Nässe schützen.

Bei unserem Partner dem deutschen Outdoor-Ausrüster Tatonka finden Sie hochwertige, atmungsaktive Regenjagen mit minimalem Packmaß, leichte Regencapes und Gamaschen für die Hosenbeine, damit diese vor Schmutz und Nässe geschützt sind.

Hier finden Sie die Regenjacken von Tatonka für Damen.

Die Regenjacken von Tatonka für Herren finden Sie hier.

 

Erste-Hilfe-Set

Damit Sie Ihre Wandertour auf dem Rothaarsteig uneingeschränkt genießen können, gehört sicherheitshalber ein Erste-Hilfe-Set in Ihren Rucksack. Schließlich ist nichts ärgerlicher, als eine Blase am Fuß oder kleine Blessuren nicht sofort sauber versorgen zu können.

Die Ersten Hilfe Sets des deutschen Outdoor-Ausrüsters Tatonka sind mit allen wichtigen Materialien zur Erstversorgung von Verletzungen befüllt und enthalten darüber hinaus einen „Outdoor-Spickzettel“ mit einer knappen und übersichtlichen Richtschnur für das richtige Verhalten bei Notfällen in freier Natur. Hier finden Sie die Erste-Hilfe-Sets von Tatonka!

 

Verpflegung und Getränke

Auf manchen Etappen, besonders zwischen Lahnhof und Dillenburg, befinden sich am Weg leider keine Einkehrmöglichkeiten. Denken Sie daran besonders hier Verpflegung und Getränke einzupacken. Speziell im Sommer sind ausreichend Getränke wichtig.

Die Edelstahlflaschen, Edelstahl-Isolierkannen und Edelstahl-Brotdosen des deutschen Outdoor-Ausrüsters Tatonka sind nicht nur praktisch, sondern auch unzerbrechlich und langlebig.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
schwer
Strecke
21 km
Dauer
5:55 h
Aufstieg
444 hm
Abstieg
539 hm
Höchster Punkt
645 hm
Tiefster Punkt
388 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 16 Wegpunkte
  • 16 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.