Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Über die Grenze hinaus

Wanderung · Bad Berleburg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Krummstab
    / Krummstab
    Foto: Heidi Dickel, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Krummstab
    Foto: Heidi Dickel, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Tore aus großen Ofengabeln
    Foto: Heidi Dickel, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Hexenplatz
    Foto: Heidi Dickel, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Spruch auf dem Krummstab
    Foto: Heidi Dickel, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
m 700 600 500 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Eine Berg- und Taltour ins benachbarte Sauerland mit zahlreichen Möglichkeiten einzukehren. Außerdem findet man unterwegs künstlerische Highlights des WaldSkulpturenWeges. 
schwer
Strecke 17,1 km
4:48 h
366 hm
366 hm
Die Wanderung startet über ein Stück des Fernwanderwegs "Rothaarsteig". Als erstes kommen wir an der Skulptur "Kein leichtes Spiel" von Ansgar Nierhoff vorbei. Die Skulptur steht als Zeichen für den Konflikt zwischen den über Jahrhunderte getrennten Regionen Sauerland und Wittgenstein. Weiter kommen wir zur Opferstätte "Heidenstock", wo an die heidnischen Sachsen erinnert wird. Im Tal gibt es die erste Möglichkeit einzukehren, am Gasthof "Gut Vormwald". In dem schönen sauerländischen Örtchen Oberkirchen gibt es auch viele Möglichkeiten einzukehren und sich für den Anstieg zu stärken. Oberhalb von Oberkirchen finden wir den "Hexenplatz", die Skulptur von Lilli Fischer. Hier wird an die Hexenprozesse erinnert. Wir sind im kleinen Bergdorf Schanze angekommen. Hier besteht die Möglichkeit nocheinmal einzukehren, bevor es zurück zum Parkplatz geht. Auf dem Rückweg kommen wir an der Skulptur "Krummstab" von dem deutschen Bildhauer Heinrich Brummack entlang. Der Krummstab ist mit dem Zitat: "Eine allzu große Macht stürzt durch ihre eigene Masse" von Martin Luther verziert. Außerdem hat man die Möglichkeit über den "Kyrillpfad" zu laufen. Das letzte Stück des Weges führt uns über den Grenzweg, bis wir wieder am Parkplatz ankommen. 

Autorentipp

Verweilen Sie etwas länger am Hexenplatz und lassen Sie die Magie dieses Platzes auf sich wirken.
Profilbild von Heidi Dickel
Autor
Heidi Dickel
Aktualisierung: 22.01.2019
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
756 m
Tiefster Punkt
430 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
51.116160, 8.380770
GMS
51°06'58.2"N 8°22'50.8"E
UTM
32U 456657 5662924
w3w 
///ernennt.atome.führungen

Wegbeschreibung

Start und Ende der Wanderung ist am Wanderparkplatz "Kühhude". Vom Parkplatz aus gesehen, wandern wir nach rechts über den Rothaarsteig. Vorbei an der Skulptur "Kein leichtes Spiel" von dem deutschen Stahlbildhauer Ansgar Nierhoff, bis zum Heidenstock. An dem Holzgedenkpfahl "Heidenstock" wandern wir gegenüber den Weg "V1" bergab ins Tal. Am Hotel Gut Vormwald angekommen, geht es auf dem Wanderweg "O2" weiter bis in den schönen Ort Oberkirchen. Am Hotel Schütte wandern wir auf dem Weg "X2" bergauf zur Lüttmecke und weiter bis zum Hexenplatz. Wir bleiben auf dem "X2", bis wir schließlich nach Schanze kommen. Hinter Schanze können wir nun über den "Kyrillpfad" weiter gehen oder wir folgen dem Weg. An der Skulptur "Krummstab" von Heinrich Brummack vorbei, bis zur Wegespinne. Hier wandern wir rechts ein Stück über den Rothaarsteig weiter und kurz nach der Skulptur "Kein leichtes Spiel", wo wir am Anfang schon vorbei gekommen sind, geht es rechter Hand über den Grenzweg weiter bis zum Ausgangspunkt "Kühhude".

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt über Bad Berleburg.

Parken

Der Wanderparkplatz "Kühhude" ist ein kostenfreier großer Parkpltz.

Koordinaten

DD
51.116160, 8.380770
GMS
51°06'58.2"N 8°22'50.8"E
UTM
32U 456657 5662924
w3w 
///ernennt.atome.führungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk erforderlich.

Fragen & Antworten

Frage von Olaf Schäfer · 04.12.2020 · Community
Kann es sein, dass die Erklärung des Ortes "Heidenstock" nicht ganz korrekt ist, sondern einer nicht belegbaren lokalen Legende entspricht? Ich denke, die Ortsbezeichnung geht auf eine an der Grenze (Grenzweg!) stehende Abwehrtafel gegen Sinti und Vagabunden zurück. https://de.wikipedia.org/wiki/Heidenstock
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,1 km
Dauer
4:48 h
Aufstieg
366 hm
Abstieg
366 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.