Choose a language
Plan a route here
Mine

Schaubergwerk Wodanstolln

Mine · Neunkirchen · 283 m
Responsible for this content
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Wodanstolln Neunkirchen
    / Wodanstolln Neunkirchen
    Photo: Stefan Ziese, mit freundlicher Genehmigung der NRW-Stiftung, Stefan Ziese, mit freundlicher Genehmigung der NRW-Stiftung
  • / Wodanstolln Neunkirchen
    Photo: Stefan Ziese, mit freundlicher Genehmigung der NRW-Stiftung, Stefan Ziese, mit freundlicher Genehmigung der NRW-Stiftung
  • / Übersicht Wodanstolln Eingangsbereich
    Photo: Michael Bahr, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Kind vor Wodanstolln
    Photo: Michael Bahr, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Der Wodanstolln ist einer von etwa 50 bekannten Stollenbergwerken in Neunkirchen-Salchendorf - er wurde 1732 angelegt. In dem 1,5 km langen Stollen, davon 600 m begehbar, wird die harte und gefährliche Arbeit der Bergleute dargestellt. Während der Führung erfährt man Interessantes über den Stollenvortrieb und den Erzabbau, von seinen Ursprüngen mit "Schlägel und Eisen" bis zur maschinellen Bohr-, Spreng- und Abraumtechnik.

Die Führung im Wodanstolln bringt dem Besucher die gesamte technische Bandbreite des Stollen-Vortriebs und des Erzabbaus nahe, von seinen Ursprüngen mit 'Schlägel und Eisen“ bis zur maschinellen Bohr-, Spreng- und Abraumtechnik des 20. Jahrhunderts. Etwa 50 Meter nach Betreten des Stollens erreicht man eine Doppelmauer mit Stahltür, die während des 2. Weltkrieges als Druckluftsperre im damaligen Luftschutzbunker diente. Im ersten linken Quergang wird eine Strecke durchschritten, die mit einem 'Deutschen Türstock', dem Beginn des Holzausbaus der Stollenstrecke mit einer Türstockzimmerung, ausgebaut ist.

Verschiedene Werkzeuge und Maschinen vermitteln einen Eindruck von der zunehmend technisierten bergmännischen Arbeit des 20. Jahrhunderts: Druckluftbohrhämmer, eine druckluftbetriebene Schrapper-Anlage mit Schrapper-Haspel und Schrapp-Gefäß zur Verkleinerung des abgebauten Gesteins sowie ein ebenfalls druckluftbetriebener Über-Kopf-Lader werden bei der Führung in Betrieb gesetzt.

Der Wodanstolln wurde bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts als Erzbergwerk genutzt. Von etwa 1925 bis 1974 diente er zur Trinkwasserversorgung der Gemeinde Neunkirchen und während des Zweiten Weltkrieges auch als Luftschutzbunker. Ab dem Jahr 1995 wurde er von fachkundigen Heimatfreunden als Schaubergwerk restauriert und durch die orginalgetreue Wiedererrichtung des kleinen Zechenhauses (im Volksmund: Berghäuschen) ergänzt.

Führungen

März bis November jeden 1. Sonntag im Monat ab 14 Uhr (Dauer ca. 1,5 Std.) sowie für Gruppen nach Vereinbarung. Warme Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich! An einer Führung durch den Wodanstolln dürfen aus sicherheitstechnischen Gründen maximal 10 Personen teilnehmen
Preise:
Erwachsene 4€
Kinder 2€

Kontakt
Heimatverein Salchendorf, Tel. 0170 - 4770666 oder 0151 - 40506006


Bergmannspfad
Am Wodanstollen beginnt ein etwa 8 km Bergmannspfad von der Alten Schule (Kölner Straße) über den Steimelskopf und den Pfannenberger Aussichtsturm. Mehrere Informationstafeln informieren über die Latènezeitliche und mittelalterliche Erzbergbau-Geschichte im Siegerland. Der Wander- und Lehrpfad ist mit Schlägel & Eisen Symbolen deutlich gekennzeichnet

Der Wodanstollen ist ein Erlebnisort der >Eisenstraße Südwestfalen eine Sehenswürdigkeit von >WasserEisenLand - Industriekultur in Südwestfalen

Price:


Erwachsene 4 €
Kinder 2 €


Profile picture of Sonja Berg
Author
Sonja Berg
Update: October 22, 2020

Coordinates

DD
50.798284, 8.018721
DMS
50°47'53.8"N 8°01'07.4"E
UTM
32U 430846 5627852
w3w 
///uppermost.refines.hills
Arrival by train, car, foot or bike

Recommendations nearby

Difficulty easy
Distance 2.4 km
Duration 0:40 h
Ascent 72 m
Descent 72 m

Rundwanderweg entlang der ehemaligen Wassergewinnungsanlage Hohestruth. Start auf der s.g. Eierecke, zum wenige hundert Meter entfernten ...

from Sonja Berg,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Nature Trail · Neunkirchen
Erlebnisweg Luisenpfad
Difficulty
Distance 2.9 km
Duration 0:52 h
Ascent 80 m
Descent 76 m

Der Erlebnisweg Luisenpfad ist ein Erlebnis- und Lehrpfad für die ganze Familie.

1
from Sonja Berg,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Hiking Route · Neunkirchen
Views - vistas
recommended route Difficulty moderate
Distance 37.3 km
Duration 11:00 h
Ascent 949 m
Descent 949 m

A beautiful, highly varied hike that is best completed over two days due to its length.

8
from Sonja Berg,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Hiking Route · Wilnsdorf
Rundweg Wilden
recommended route Difficulty moderate
Distance 9.8 km
Duration 2:46 h
Ascent 195 m
Descent 195 m

Der ca. 10 km lange Rundweg verläuft rund um den Wilnsdorfer Ortsteil Wilden und bietet schöne Aussichten auf den Ortsteil.

from Stefanie Wiegel,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
recommended route Difficulty moderate open
Distance 4.1 km
Duration 0:52 h
Ascent 55 m
Descent 55 m

Die "Faule Birke" ist eine alte Flurbezeichnung für die Eisernhardt, einer von Siegens sieben Bergen. Seinen Kopf markiert ein mächtige Sendeturm, ...

from Stadtmarketing Siegen GmbH,   Stadtmarketing Siegen GmbH
Hiking Route · Siegerland-Wittgenstein
Bergbau-Pfad an der Eisernhardt (kleine Runde)
recommended route Difficulty moderate
Distance 3.3 km
Duration 0:59 h
Ascent 73 m
Descent 73 m

Wandern Sie auf den Spuren des Bergbaus auf der Eisernhardt. Der Rundwanderweg führt zu den fast vergessenen Relikten der Montangeschichte des ...

from Frank Rother,   Stadtmarketing Siegen GmbH
recommended route Difficulty moderate
Distance 5.8 km
Duration 1:39 h
Ascent 111 m
Descent 111 m

Wandern Sie auf den Spuren des Bergbaus auf der Eisernhardt. Der Rundwanderweg führt zu den fast vergessenen Relikten der Montangeschichte des ...

from Stadtmarketing Siegen GmbH,   Stadtmarketing Siegen GmbH
recommended route Difficulty moderate open
Distance 10.2 km
Duration 2:58 h
Ascent 311 m
Descent 311 m

The Trödelstein path leads from Buchhellertal valley to the “Trödelsteine” rocks. Along the way, you experience the special features of the basalt ...

31
from Cornelia Oerter,   Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.

Show all on map

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Schaubergwerk Wodanstolln

Arbachstraße 28
57290 Neunkirchen
Phone 0151 61605620

Special features

Place to visit
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 8 Routes nearby