Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking Route Top

Rundwanderweg Goldeiche und Hof Rüsselsbach

· 2 reviews · Hiking Route · Bad Berleburg
Responsible for this content
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Talblick
    / Talblick
    Photo: Heidi Dickel
  • / Weitblick ins Tal
    Photo: Heidi Dickel, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / NSG Wacholderheide "Auf dem Gebrannten"
    Photo: Heidi Dickel, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Wanderparkplatz "Winterbach"
    Photo: Heidi Dickel, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Blick auf Hof Rüsselsbach
    Photo: Heidi Dickel, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
  • / Teich
    Photo: Heidi Dickel
m 800 700 600 500 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Herrliche Weitsichten, idyllisch gelegene Teiche und eine Wacholderheide begleiten den Weg. Eine Tour voller geheimer Orte und Plätze.
moderate
8.9 km
2:30 h
214 m
216 m

Am Anfang der Tour hat man die Möglichkeit einen Abstecher zu der Goldeiche zu machen. Ein besonderer Baum, der geschätzte 250-300 Jahre auf dem Buckel hat. Die Goldeiche ist eine Laune der Natur, die wegen eines Gendefekts nicht wie die üblichen Stieleichen im Frühjahr hellgrüne Blätter austreibt sondern goldgelbe Blätter, dieses Schauspiel kann man im Frühjahr für ca. 3 Wochen beobachten. Sie ist ein einmaliges Naturdenkmal in Europa.

Ansonsten geht es weiter vorbei an idyllisch gelegenen Teichen. Bevor der Weg einen Schlenker nach rechts macht, können Sie oben im Wald bei genauem hinschauen den alten Kohlemeiler Platz entdecken. Er ist einer von vielen in unseren Wäldern, Holzkohle war damals vor allem wichtig für die Eisenverhüttung und die Herstellung von Schwarzpulver. Bergauf durch einen Buchenwald haben Sie immer wieder herrliche Weitblicke.

Angekommen im Naturschutzgebiet „Auf dem Gebrannten“, können Sie die bis zu 5 m hohe Wacholder Heide erkunden.

Auf dem Rückweg ins Tal hat man ein Blick zum „Hof Rüsselsbach“  - der Hof war 2008 Drehort des Krimi-Bestsellers „Tannöd“ (hier wurden 5 Personen brutal mit der Spitzhacke ermordet). Er wird jetzt nur noch als Kuhstall genutzt.

Bevor es zum Parkplatz zurückgeht, sollte man sich noch fünf Minuten Zeit nehmen und den Ausgang des Tals auf sich wirken lassen. Denn hier lässt eine Sage einen Riesen hausen: Wenn der Nebel an kühlen Sommerabendstunden durch den Grund steigt, scheint es, als stände der Riese mit einen Fuß auf dem Homberg und mit dem anderen Fuß auf der Burg, wo er sich zum Bach herabneigt und in langen Zügen durstig trinkt.

Author’s recommendation

Im Frühjahr ist es besonders lohnenswert, sich den Austrieb der Goldeiche mit den goldgelben Blättern anzusehen.
Profile picture of Heidi Dickel
Author
Heidi Dickel
Updated: January 22, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
689 m
Lowest point
479 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Wanderparkplatz "Winterbach" (484 m)
Coordinates:
DD
51.083408, 8.451207
DMS
51°05'00.3"N 8°27'04.3"E
UTM
32U 461560 5659243
w3w 
///parts.nuttier.skirts

Destination

Wanderparkplatz "Winterbach"

Turn-by-turn directions

Vom Wanderparkplatz „Winterbach“ an der K51 zwischen Wemlighausen und Kraftsholz überquert man die Straße und biegt nach wenigen Metern rechts ab.

Am Ferienhaus „Zur Goldeiche“ geht es rechts weiter. Am ersten Abzweig links hat man die Möglichkeit einen kleinen Abstecher zur Goldeiche einzulegen, ansonsten geht es den zweiten Abzweig links leicht bergan.

Nach ca. 1,5 Km macht der Weg einen Bogen nach rechts. Hinter der Kurve biegen Sie nach wenigen Metern scharf links ab und gehen leicht bergauf durch einen Buchenwald. Nach ca. 1 Km geradeaus, geht ein schmaler und steiler Waldweg nach links ab. 

Am Ende der Steigung und nach einer kurzen Verschnaufpause gehen Sie scharf links. Wandern Sie auf diesem Weg gut 2 Km bis zur Kreuzung. Hier geht es links und dann immer geradeaus bis zu dem Naturschutzgebiet „Auf dem Gebrannten“.

Wandern Sie weiter bis zur Asphaltstraße, die links hinunter zurück ins Tal und bis zum Parkplatz führt.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Auf der K51, die von Wemlighausen nach Wunderthausen führt befindet sich nach ca. 1,5 Km hinter Wemlighausen der Wanderparkplatz "Winterbach".

Parking

Der Wanderparplatz "Winterbach" ist ein kostenloser Parkplatz, wo ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen.

Coordinates

DD
51.083408, 8.451207
DMS
51°05'00.3"N 8°27'04.3"E
UTM
32U 461560 5659243
w3w 
///parts.nuttier.skirts
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Equipment

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Reviews

3.0
(2)
Kad Do
April 03, 2021 · Community
Leider haben wir Wegmarkierungen vermisst. Ganz oben kann man schön weit gucken. Sind mit dem Kinderwagen gefahren, mit einem gefedertem Kinderwagen ist es anstrengend aber möglich.
show more
Jochen Wahl 
August 29, 2019 · Community
Leider fehlen viele Wegmarkierungen. Kaum Ruhebänke. Auch die Aussichten waren nicht besonders, nur im letzten Drittel.
show more
Completed this Route on August 29, 2019

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
8.9 km
Duration
2:30 h
Ascent
214 m
Descent
216 m
Loop Scenic Botanical highlights Insider tip

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view