Choose a language
Plan a route here Copy route
Long distance hiking trail recommended route

Hugenotten- und Waldenserpfad, Etappe Ernsthausen-Bad Homburg

Long distance hiking trail · Waldecker Land · closed
Responsible for this content
Hugenotten- und Waldenserpfad e.V. Verified partner 
  • Fernwanderweg im Waldecker Land: Hugenotten- und Waldenserpfad, Etappe Ernsthausen-Bad Homburg
    Fernwanderweg im Waldecker Land: Hugenotten- und Waldenserpfad, Etappe Ernsthausen-Bad Homburg
    Video: Outdooractive – 3D Videos
m 700 600 500 400 300 200 100 200 150 100 50 km Usingen Hotel Village Greifenstein Hasselborn Marburg Herborn Braunfels

Kulturroute des Europarates, Hugenotten- und Waldenserpfad

 

This route passes through an inaccessible area and is therefore closed. Current information

closed
moderate
Distance 232.8 km
55:26 h
5,694 m
5,740 m
529 m
139 m

 Erlebnisraum Burgwald- Kellerwald

 Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser passieren Sie die lebendige Universitätsstadt Marburg mit der ältesten protestantischen Universität Deutschlands und der Elisabethkirche. Das stolze Landgrafenschloss ist schon aus weiter Ferne   zu erblicken. Geschichte zum Erleben vor großartiger Kulisse gibt es auch in den reizvollen mittelalterlichen Städtchen entlang der Strecke oder auf dem Christenberg, der schon von den Kelten besiedelt wurde. Verzaubert von dieser Landschaft war auch der hessische Maler Otto Ubbelohde, der sich hier für viele seiner Werke inspirieren ließ.

Lassen Sie sich auf dieser märchenhaften Etappe entzücken von atemberaubenden Fernblicken und der unendlichen Stille im Burgwald und im Nationalpark Kellerwald-Edersee mit seinen ausgedehnten Buchenwäldern. Hier erwartet Sie Wandergenuss der Extraklasse: Der Weg führt entlang des Premiumwanderwegs „Burgwaldpfad“, von dem aus sich auf   Rundwegen die Kolonien Todenhausen, Schwabendorf, Hertingshausen sowie Louisendorf mit ihren Museen und Archiven entdecken lassen. Auch die Kolonien Frankenhain und Treysa sind über eine Schleife an die Burgwaldroute eingebunden. Auf den Qualitätswegen „Kellerwaldsteig“ und „Urwaldsteig“ führt der Weg weiter ins nordhessische Bergland.

 

Erlebnisraum Solms-Braunfels-Hochtaunus

 Atemberaubende Ausblicke, dichte Wälder und helle Lichtungen, liebliche Flusstäler mit   romantischen Städtchen, stolzen Burgen und herrschaftlichen Schlössern: das alles bietet die Route durch den Taunus und das Lahntal.Dank der damaligen Landgrafen und Fürsten fanden die Hugenotten und Waldenser hier Zuflucht. Folgen Sie ihren Spuren in das historische Usingen, eingebettet in die reizvolle Landschaft des Hochtaunus, oder in die mittelalterliche Fachwerkstadt von Braunfels mit seinem eindrucksvollen Schloss und in die Burg Greifenstein. Besonders illustrativ informiert das Hugenottenmuseum in Daubhausen über die Geschichte, die Traditionen und den Alltag der protestantischen Glaubensflüchtlinge, die den kleinen Ortschaften Hasselborn, Daubhausen und Greifenthal angesiedelt wurden.

 

Hessenpark

 Im Freilichtmuseum Hessenpark führen über 100 detailgetreu nachgebildete historische Gebäude sowie kulturgeschichtliche Objekte die Besucher auf eine Entdeckungsreise durch die Geschichte Hessens der vergangenen 400 Jahre. Im Freiland geben Nutzpflanzen und Tierhaltung lebendige Eindrücke traditioneller landwirtschaftlicher Betriebsformen, begleitet von wechselnden Themenausstellungen und Vorführungen. 

Informationen

http://www.hessenpark.de/

 UNESCO-Weltkulturerbe Limes und Römerkastell Saalburg

 Etwa vier km westlich des Hessenparks überschreitet der Hugenotten- und Waldenserpfad den dort verlaufenden römischen Grenzwall „Limes“ und das einzige vollständig wiederaufgebaute Römerkastell „Saalburg“. Das Freilichtmuseum Saalburg zeigt die zahlreichen Ausgrabungsfunde der Kastelle und des Limes im Taunus.

 http://www.taunus-wetterau-limes.de

 

Profile picture of Jürgen Lips
Author
Jürgen Lips
Update: August 05, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
529 m
Lowest point
139 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 11.42%Dirt road 42.67%Forested/wild trail 35.57%Path 5.53%Road 2.27%Unknown 2.52%
Asphalt
26.6 km
Dirt road
99.4 km
Forested/wild trail
82.8 km
Path
12.9 km
Road
5.3 km
Unknown
5.9 km
Show elevation profile

Start

Coordinates:
DD
50.984279, 8.736937
DMS
50°59'03.4"N 8°44'13.0"E
UTM
32U 481534 5648109
w3w 
///interviewed.suppers.settlers
Show on Map

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
50.984279, 8.736937
DMS
50°59'03.4"N 8°44'13.0"E
UTM
32U 481534 5648109
w3w 
///interviewed.suppers.settlers
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Status
closed
Difficulty
moderate
Distance
232.8 km
Duration
55:26 h
Ascent
5,694 m
Descent
5,740 m
Highest point
529 m
Lowest point
139 m
Multi-stage route Cultural/historical interest Accessibility

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 12 Waypoints
  • 12 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view